x

Ad hoc-Meldung: Das vorläufige Ergebnis gemäß Jahresabschluss 2019 der Autobank AG wird aufgrund weiterer Wertberichtigungen schlechter als bereits erwartet ausfallen.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Art 17 MAR: Das vorläufige Ergebnis gemäß Jahresabschluss 2019 der Autobank AG wird aufgrund weiterer Wertberichtigungen schlechter als bereits erwartet ausfallen. Die Autobank AG hält die Mindestkapitalerfordernisse weiterhin ein.

 

Im Zuge der abschließenden Tätigkeiten zum Jahresabschluss 2019 der Autobank AG wurden Kredit- und Beteiligungsrisiken unter Berücksichtigung werterhellender Erkenntnisse neu beurteilt und deshalb weitere Wertberichtigungen in Höhe von 2.720 TEUR gebildet. 

Die weiteren Wertberichtigungen sind vor allem auf den Kreditnehmer AL Portfolio GmbH (zuvor adesion Leasing GmbH) in Höhe von TEUR 2.320 zurückzuführen. Die AL Portfolio GmbH ist auch eine Beteiligung in Höhe von 49,5% der Autobank AG.

Aufgrund dieser weiteren Wertberichtigungen wird sich das vorläufige Ergebnis im Jahresabschluss 2019 gegenüber der letzten Kapitalmarktmeldung vom 17. Juli 2020 weiter verschlechtern.